MetaPublish – Datenquellen publizieren, synchronisieren, versionieren.

  • administrativen Aufwand minimieren
  • schnellere Datenbereitstellung
  • Synchronisationsprobleme beseitigen
  • srollierende Versionierung

Ausgangssituation bei der Verwaltung von Datenquellen in IBM Cognos BI:

Um Cognos-Anwendern neue oder aktualisierte Datenquellen über ein Portal wie Cognos Connection zur Verfügung zu stellen, sind viele administrative Schritte notwendig – vor allem in verteilten System- Architekturen. Der Aufwand bei zahlreichen, kontinuierlich oder ad hoc aktualisierten Cubes bzw. Datenquellen ist entsprechend hoch und mit potenziellen Fehlerquellen behaftet.

  • Datenquellen und Packages für PowerCubes müssen durch Administratoren manuell angelegt werden.
  • Cognos BI kennt keine Berichtserstellung „nach Cube-Aktualisierung“:
    • Bei zeitgesteurten Berichten, werden eventuell veraltete Daten verwendet
    • gegebenenfalls aufwendige Abbildung per Event-Studio etc. pro Cube/Bericht notwendig
  • Datenaktualität erst nach Öffnen des Cubes sichtbar.

Unsere Lösung:

MetaPublish übernimmt sämtliche Schritte nach der Erstellung oder Aktualisierung einer Datenquelle:

  • Anlegen der Datenquellen, Datenquellenverbindungen, Packages und Ordner
  • Zuordnung von Icons zur besseren Unterscheidung in Cognos Connection
  • Setzen des letzten Aktualisierungsdatums als Tooltip für das Package
  • Auslösen von Ereignissen nach der Datenquellen-Aktualisierung
  • Vergabe der Rechte

Speziell für PowerCubes stellt MetaPublish noch diese Funktionen zur Verfügung:
rollierende Versionierung im Dateisystem

  • Optimierung von IBM Cognos Series7-Cubes für die Nutzung in Cognos 8-/Cognos 10-Studios
  • MetaPublish ist ein Werkzeug unserer Produktreihe RapidAdmin und basiert auf dem IBM Cognos SDK.

Ihre Vorteile:

  • Effektiv: Das aufwendige manuelle Publizieren ersetzt MetaPublish durch einen automatisierten Prozess. Auf diese Weise reduzieren Sie den administrativen Aufwand und das Fehlerpotenzial.
  • Unabhängig: Sie umgehen Beschränkungen, die durch die Standardmethoden der IBM-Cognos-Werkzeuge wie z. B. ScriptPlayer, Transformer, Frameworkmanager vorgegeben sind.
  • Einfach: Benutzern, die Datenquellen selbstständig verwalten möchten, müssen Sie keine administrativen Rechte mehr erteilen.
  • Vielseitig: Die Prozesse und Systeme für die Erstellung, Bereitstellung und Aktualisierung von Datenquellen wie z. B. DataMarts und PowerCubes können vollständig getrennt bzw. entkoppelt werden. Für reibungslose Prozesse sorgen darüber hinaus verbesserte Scheduling- und Logging-Möglichkeiten.

Mehr Tempo – weniger Kosten

Open Logic Systems unterstützt Sie dabei, IBM Cognos BI noch zielführender einzusetzen. Denn wir entwickeln innovative Produkte, die Ihr BI-System optimal ergänzen – und mit denen Sie viel Zeit und Kosten sparen können. Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten erfahren, Ihre Prozesse zu beschleunigen und Ihren Arbeitsalltag deutlich zu erleichtern? Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne persönlich.

Kontakt:
Open Logic Systems GmbH & Co. KG
Kleikamp 26 · 48720 Rosendahl
Tel.: (+49) 2547 93998 – 0
Fax: (+49) 2547 93998 – 102
info@open-ls.de